IT Begriffe, Buchstabe "W"

Warenwirtschaft

Eine Warenwirtschaft enthält in aller Regel die funktionen Adressverwaltung, Artikelverwaltung (mit Lagerverwaltung), Auftragsverwaltung, Rechnungswesen (mit Angebotsverwaltung, und Mahnwesen), ggf. auch weitere Funktionen wie z.B. Lieferantenverwaltung (auch Eingangsrechnungsverwaltung), Kontoverwaltung (Geschäftskonto), usw.

Web 2.0

Web 2.0 - eine Bezeichnung für eine Reihe von neuen, interaktiven Internet-Anwendungen. Gemeint sind damit Websites, die nicht nur angeschaut werden können, sondern vom Surfer aktiv mit Inhalt gefüllt werden können. Im Einfachsten Falle ist also auch ein Forum eine Web 2.0 Anwendung, bzw. eine Web 2.0 Seite. Die bekannstesten Web 2.0 Angebote sind sicherlich das Blogging, das Videoportal z.B. YouTube, oder das interaktive Fotoalbum Flickr. Als Wortschöpfer gilt der Softwareentwickler und Verleger Tim O-Reilly. Es handelst sich bei dieser Technik also nicht um einen neuen Standard, sondern lediglich um die Beschreibung einer Entwicklung.

Webdesigner

Ein Webdesigner gestaltet das optische Aussehen einer Internetseite, genau genommen sagt man einer "Website". Denn die "Website" ist das "Ganze" welches unter der entsprechenden Adresse im Internet aufgerufen werden kann. Die einzelnen Seiten der Website werden dann als Webseiten bezeichnet. Ein einigen Fällen kümmert sich der Webdesigner auch um einen Teil der technischen Realisierung, also die Art und Weise, wie diese und jene Funktion umgesetzt werden kann. In diesem Fall sind entsprechende Programmierkenntnisse erforderlich. Auch wenn heute mehr und mehr auf fertiges Systeme zur Websiteerstellung zurück gegriffen wird, so ist für den individuellen technischen Auflauf in aller Regel eine technische Ausbildung vorteilhaft. Dies gilt besonders dann, wenn individuelle (technische) Änderungen vorzunehmen sind.

Webmaster

Der Webmaster ist jemand, der sich um die "bürokratischen" Aufgaben, also die Verwaltungsaufgaben einer Website (www.....) kümmert. Aufgaben des Webmasters könnten z.B. sein, sich darum zu kümmern, das Anfragen über ein Mailformular an die entsprechenden Personen weiter geleitet werden. Auch könnte er sich um Aktualisierungen der Seite kümmern, oder Foreneinträge überwachen.

Widget

Widget - kleine Tools, sind in der Regel in HTML oder Javascript programmiert. Im Ineternet stehen die nützlichen Programme in zunehmender Zahl auf versch. Seiten zum Download bereit. Es gibt die kleine Programme als Erweiterung für Webbrowser und für den Desktop. Die Widgets bieten unterschiedlichste Funktionen wie Wettervorhersagen, Informationen über Aktienkurse oder einen Überblick über wichtige Systeminformationen des Betriebssystems.

WMA

WMA - Das Format Windows-Media Audio (entwickelt von Microsoft) wird zur Komprimierung digitaler Audioinhalte verwendet. Es basiert auf einem ähnlichen Verfahren wie das MP3-Format. Bei beiden werden Maskierungseffekte (Nahe Frequenzen, die nicht unterscheidbar sind) oder Töne, die ausserhalb des menschlichen Hörbereichs, also tiefer als 20 Hz bzw. höher als 16 kHz sind aus der Datei entfernt und dadurch die Dateigröße um ein vielfaches verkleinert. Der Codec unterstützt Wortbreiten bis zu 24 bit und Abtastraten von bis zu 96 KHz bei einer variablen Bitrate von bis zu 768 kb/s, sowie Surround-Sound mit bis zu 7.1 Kanälen.

WYSIWYG

What You See Is What You Get - das ist die Abkürzung. Die Bedeutung ist, dass z.B. in einem Texteditor (moderne Textverarbeitung) der Text bereits am Bildschirm so angezeigt wird, und dort auch direkt so bearbeitet werden kann, wie später der Ausdruck auf Papier real aussieht. Man sieht also bereits am Bildschirm wie der Ausdruck optisch wirken wird, und kann sofort Änderungen machen, ohne den Umweg über einen oder mehrere Papierausdrucke gehen zu müssen. Die gleiche Technik wird bei vielen anderen Verfahren angewandt, teilweise auch bei der Erstellung von Websites.