Quik Base 3000

Daten ganz einfach verwalten, das ist Quik Base 3000 - ohne erst ein Studium abzuschliessen. Quik Base 3000 ist eine Software Bibliothek (DLL), welche Ihnen ohne komplizierte Servertechnik und ohne Konfiguration eine SQL ähnliche Datenbanktechnik bietet. Quik Base 3000 ist eine Mini Datenbank.

Quik Base 3000 - die "einfache" aber durchaus clevere Datenbank mit SQL Datenbanktechnik. Die Datenbank mit einfache Bedienung und einfache Programmierung, für den SQL Einsteiger - lauffähig unter Windows. Eine webbasierte Version ist in Planung.

.....Quik Base 3000 hat nur die Funktionen, die für das schnelle lesen und schreiben von Datensätzen erforderlich sind.
.....Quik Base 3000 ist optimal für kleine bis mittlere Datenaufkommen geeignet, bis hin zu zehntausende von Datensätzen.
.....Quik Base 3000 wurde im Jahre 2006 eingeführt, und seid dem weiter entwickelt.

Quik Base 3000 hat einen eigenen Server integriert, der nicht installiert und nicht konfiguriert werden muss. Einfacher geht es nicht.

Bild oben; hier sehen Sie, wie Quik Base 3000 sich - rein technisch betrachtet - zwischen dem Betriebsystem und der Anwendersoftware schaltet, und zwar ohne Windows Registry Einträge, ohne Treiberinstallation, und ohne Dateiverweise. Wenn Sie Quik Base 3000 verwenden, können Sie sicher sein, das keine anderen Programme in irgend einer Weise beeinflusst werden. Quik Base 3000 ist also eine DBMS, eine Software, welche betriebssystemnah Funktionen ausführt, welche es ermöglichen, Daten strukturiert zu speichern und zu lesen. Quik Base 3000 - wie jede andere DBMS auch - entscheidet dabei selber, in welcher Weise die Daten gespeichert werden. Sie brauchen nur einen gültigen Dateinamen anzugeben.

Datenbanken, bzw. Datenbankmanagemantsystem(e) (DBMS) gibt es viele, auch sehr viele gute. Access, Codebase, SQL Server 2005, Microsoft SQL Server, MySQL, Oracle, Interbase, DB2, Sybase, usw. usf. um nur einige zu nennen. Diese haben sicherlich auch alle Ihre Daseinsberechtigung, jedoch sind sie doch in aller Regel für den Einsteiger recht kompliziert. Diese genannten Systeme sind sehr mächtig, und somit kann man da nicht "mal eben" einsteigen. Da muss man richtig viel Zeit investieren. Zudem müssen Sie installiert werden, oder es müssen Datenbanktreiber vorhanden sein, oder es sind Windows Registry Verweise erforderlich. Das alles ist bei Quik Base 3000 nicht der Fall.

Wir kennen das Problem doch alle: es wird eine neue Software installiert, und nicht selten funktionieren nun andere Programme nicht mehr. Das ist sehr ärgerlich, und ist darin begründet, das heutige Software vielfach das System in teilweise unerlaubter Weise verändert, bzw. in das System (Betriebssystem) eingreift. Hier werden Dateien kopiert, dort werden Dateien (des Betriebssystems) ersetzt, hier noch schnell ein Registry Eintrag, und dort noch schnell einen (Geräte)Treiber installieren.

All das ist jedoch nicht mehr zeitgemäß, und viele z.T. auch sehr große, sehr mächtige Programme beweisen, dass es auch ohne diese merkwürdige Vorgehensweise geht. Ein einziges Beispiel sei hier genannt: das riesige "Open Office" von Sun Microsystems Inc. ist praktisch genauso umfangreich wie das Microsoft Gegenstück "Office", jedoch kann dieses "Open Office" einfach kopiert werden, es ist keine Installation nötig.

Exakt so ist es auch bei allen Programmen der Quik 3000 Serie. Das ist ein riesiger Vorteil.

Gründe, die für Quik Base 3000 sprechen:

Bild oben; so ist prinzipiell jede Datenbank (letztlich die Datei) aufgebaut. Bei einer Datenbank ist also eine Sammlung von Daten gemeint. Diese können in einer oder mehreren Datendateien sein. In dieser Datendatei ist min. eine, meistens mehrere Tabelle enthalten, welche im Prinzip wie eine "richtige" Tabelle aus Zeilen und Spalten bestehen (sinnbildlich). Um auf derartige Daten zugreifen zu können, wird eine entsprechende Software benötigt. Diese kann in einer Anwendung direkt integriert sein. Dies wird - rein technisch - heute oft so realisiert, um keine separate Datenbankanbindung zu benötigen. Manche Anwendungen werden jedoch auch ohne DBMS (Datenbankengine) ausgeliefert. In so einem Fall wird die DBMS dann mittels einer "Schnittstelle", was eine Art "Sprache" ist, an die Anwendung (z.B. Textverarbeitung, oder Warenwirtschaft...) angebunden. Dieses Verfahren wird z.B. bei webbasierten Sytemen (komplexe Webseiten, oder Shopsysteme) in aller Regel so realisiert.

Quikbase 3000 = SQL Mini; hierbei handelt es sich um eine Datenbanksprache mit DBMS, die sich auf das Wesentliche konzentriert. Alle vorhandenen SQL Mini Befehle, die im folgenden noch aufgeführt werden, sind soweit möglich an den original SQL Befehlen angelehnt. Die absolute Zahl der verfügbaren SQL Mini Befehle wurde bewusst auf ein Minimum begrenzt. Auf diese Weise ist Quikbase 3000 auf SQL Einsteiger, und speziell auch auf kleine und mittelgrosse Datenmengen und Abfragemechanismen zugeschnitten, verbunden mit vielen technischen Vorzügen, welche oben bereits erwähnt wurden.

Quikbase 3000 besteht nur aus ein paar DLL Dateien. Diese werden wie ein "API Aufruf" in Ihre Anwendung/Entwicklungsumgebung eingebunden, empfängt die Abfragebefehle, greift über Betriebsystemfunktionen auf die jeweilige Datenbank (=Datei(en) mit Daten) zu, und gibt Werte (Rückgabewerte von Funktionen, Antworten Ihrer Anfrage) zurück.

Quikbase 3000 (= die erwähnte(n) DLL Datei(en)) wurde unter Windows XP entwickelt, und ist für die Benutzung unter Windows XP vorgesehen. Quik Base 3000 wird per API Aufruf in einer (Windows) Entwicklungumgebung (z.B. Visual Basic) verwendet. Erfahrungsgemäß kann Quikbase 3000 in jedem gängigen Windows Betriebssystemen verwendet werden. Es ist weiterhin eine webbasierte Version in Planung. Testen Sie Quikbase 3000 in Ihrer IDE unter Ihrem Windows Betriebssystem, und entscheiden Sie sich dann für diese erstklassige Datenbank-Software.

Weiterführende Links